Traumstart für die Landesgartenschau Bad Iburg

„Natürlich wird erst zum Schluss abgerechnet“, sagt Ursula Stecker, die Geschäftsführerin der LaGa-Durchführungsgesellschaft. „Doch dieser Traumstart mit mehr als 18.000 Besuchern von der Eröffnung  am Mittwoch bis zum Sonntag ist eine tolle Bestätigung der geleisteten  Arbeit und freut uns einfach!“


Viel Lob und Anerkennung sei ihr bei den Rundgängen durch das Gelände an diesem  ersten LaGa-Wochenende entgegengebracht worden, sagt Stecker. Das übrigens aus-drücklich auch von Besuchern, die als LaGa-Skeptiker bekannt seien. „Das freut mich ganz besonders, denn diese Besucherinnen und Besucher haben ganz genau hingeschaut.“ Die LaGa-Gäste seien „gleichzeitig entspannt und neugierig“, stellt die LaGa-Geschäftsführerin zufrieden fest. Und bei den sommerlichen Temperaturen waren die intimen Waldlichtungen mit ihren ebenso anregenden wie humorvollen Inszenierungen ebenfalls gut besuchte und beliebte Schattenplätze, so beispielsweise die in den Waldboden eingelassenen Badewannen zum augenzwinkernden „Baden im Wald“. Echtes Waldbaden – achtsames Eintauchen in die Waldatmosphäre - war ebenfalls gefragt. Und wer wollte, konnte mit Barbara Vollstedt im Wald sogar herausfinden, was ihn glücklich macht. Für manche war das nur der Blick nach oben in das durchsonnte Blätterdach.

Auch Menschen, die Mobilitätshilfen benötigten, kämen gut im Gelände zurecht, habe das Team festgestellt, darüber sei sie sehr froh, so Stecker. Den großen Bühnen-Auftakt mit dem Musical „RosaLotta verzweifelt gesucht“ des Gymnasiums Versmold nennt sie „ebenso nachdenklich stimmend wie hoffnungsvoll und berührend.“ Auch die fünf kleinen Konzerte der Jazzabteilung des Instituts für Musik Osnabrück am Sonntag hätten gut zur sommerlichen Stimmung am Kneipp-Brunnen im Charlottenseepark gepasst, so Stecker.

„Ich war am Samstag mit meiner Familie auf der Landesgartenschau in Bad Iburg. Es war ein wunderschönes Erlebnis mit beeindruckenden Attraktionen“, schreibt beispielsweise Sonja  M. in ihrem Feedback und ähnlich positiv fällt auch die Resonanz bei Facebook aus.

„Farben des Lebens" – unter diesem Motto stand zudem gestern um 12 Uhr  der ökumenische Auftaktgottesdienst zur Einweihung der LaGa-Waldkirche.  Unter diesem bunten Motto wird der Kirchenbeitrag auch in den kommenden  175 Tagen gestaltet. Pastorin Petra Rauchfleisch, Pastoralreferent Michael Göcking  und der Posaunenchor Lienen freuten sich über immerhin 150 Gottesdienstbesucher. Andachten finden dort täglich um 12 und 17 Uhr, Sonntagsgottesdienste um 12 Uhr statt. Infos auch unter www.laga-kirche.de
 
Kontakt Imma Schmidt| Pressesprecherin Telefon: +49 5403. 404-805 Mobil: +49 171. 522 12 89  E-Mail: & presse@laga2018-badiburg www.laga2018-badiburg.de  Facebook @laga2018