Staatssekretär Dr. Berend Lindner: Baumwipfelpfad ist „grandios“

„Grandios", so fasst Dr. Berend Lindner, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung seinen Eindruck von dem aus seinem Haus mit EFRE-Mitteln geförderten Baumwipfelpfad zusammen.

Ihn habe vor allem die „Mischung aus Naturerleben, Umweltinformation nicht nur für Kinder und der tolle Blick auf das Schloss, also die Begegnung von Natur und Kultur" fasziniert, so Lindner. Das sei deutschlandweit "sicher einzigartig", lobte er. Er schaute sich den gesamten Wipfelpfad von hinten bis vorne zum Einstiegsturm an, würdigte den vielseitigen Ausblick und die Einrichtung der Umweltlernstationen, den TERRA.vita Pavillon und das Kassengebäude.

„Wir danken dem Wirtschaftsministerium sehr, dass es durch die größtmögliche Förderung durch die Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung dieses, für den Landkreis Osnabrück und die Stadt Bad Iburg touristisch so bedeutsamen Projektes den Weg für den Bad Iburger Baumwipfelpfad frei gemacht hat!“, so Ursula Stecker, die Geschäftsführerin der LaGa. Sie führte Lindner gemeinsam mit Bürgermeisterin Annette Niermann, LaGa Botschafter Dr. Hans-Gert Pöttering und Rainer Oesting, Kommunalbetreuer innogy SE, über den Wipfelpfad.