Wirtschaftsförderung

Unterstützung wirtschaftlichen Handelns

Die Stadt Bad Iburg unterstützt wirtschaftliches Handeln, entwickelt Konzepte und handelt im Sinne der bestmöglichen wirtschaftlichen Entwicklung des Standortes Bad Iburg. Die Maßnahmen sind dabei kurz-, mittel- und langfristig ausgelegt. Darüber hinaus stößt die Stadt Bad Iburg Maßnahmen an, um den Gesundheits-, Dienstleistungs- und Gewerbestandort Bad Iburg zu stärken und zukunftsfähig auszubauen. In den letzten Jahren wurden in Bad Iburg neue Gewerbegebiete ausgewiesen und zahlreiche Unternehmen angesiedelt. Darüber hinaus haben diverse Gewerbebetriebe ihre Produktions- und Betriebsflächen mithilfe der Wirtschaftsförderung Bad Iburgs erweitern können. Weitere Entwicklungen sind derzeit im Bereich der Gesundheitswirtschaft und des Einzelhandels geplant.

Netzwerke, Kooperationen, Ansprechpartner
vor Ort

Die Stadt Bad Iburg setzt bei der Bewältigung der Aufgaben zur Förderung der Wirtschaft auf Netzwerkarbeit sowie Kooperationen und persönliche Gespräche mit den Gewerbetreibenden vor Ort. Zwei Mal im Jahr finden seitens der Stadt Bad Iburg organisierte Unternehmertreffen in ansprechendem Ambiente statt, um den kreativen Austausch und die gute Zusammenarbeit vor Ort zu fördern. Gerade für größere Projekte braucht es starke Bündnisse zwischen der Wirtschaft und der Stadtverwaltung - deshalb setzt die Stadt hier vermehrt auf Kooperation und Zusammenarbeit mit den verschiedenen Wirtschaftssektoren. Der persönliche Austausch mit den Gewerbetreibenden gehört selbstverständlich dazu. Gerne vermitteln wir Ihnen auch die richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen außerhalb der Stadtverwaltung. Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit bei Fragen, Anregungen und Vorschläge.

Leerstandmanagement und Landesgartenschau

Die Stadt Bad Iburg unterstützt die lokale Wirtschaft in verschiedenen Bereichen durch gezielte Maßnahmen. Im Bereich der Innenstadt wird ein Leerstandmanagement entwickelt, d.h. Leerstände werden systematisch erfasst, die Standorte kartiert und die jeweiligen Eigentümer und Nutzungsmöglichkeiten ermittelt. Diese Daten sollen den Eigentümern helfen, passende Mieter zu finden. Umgekehrt sollen auch interessierte Mieter eines Ladenlokals schnell und einfach an Informationen zur gewünschten Immobilie gelangen. Dabei werden die datenschutzrechtlichen Bestimmungen selbstverständlich eingehalten. Zudem finden regelmäßig Gespräche mit Eigentümern, Anliegern und weiteren Gewerbetreibenden statt, um zu ermitteln, welche weiteren Maßnahmen ergriffen werden können. Dazu zählen auch Initiativen zur Stärkung des lokalen Einkaufsbewusstseins (Aktion Heimat shoppen) wie auch Verschönerungsmaßnahmen im Rahmen eines Gestaltungskonzeptes für die Innenstadt. Weitere Maßnahmen sind geplant und haben zum Ziel, die Innenstadt als attraktives Versorgungs- und Begegnungszentrum der Ortskerne zu erhalten. Übrigens: auch die Landesgartenschau ist eine Maßnahme der nachhaltigen Wirtschaftsförderung, da die Stadt Bad Iburg als Ganzes über einen Zeitraum von mehreren Monaten zum Schauplatz eines überregionalen Ereignisses wird, das mindestens 500.000 Besucher anzieht. Die Landesgartenschau kann mit ihren Bauten als nachhaltiger wirtschaftlicher Wachstumsmotor Bad Iburgs gesehen werden.