Ausflugstipps rund um Bad Iburg

Entdecken Sie auch die Umgebung Bad Iburgs mit reizvoller Natur in Teutoburger Wald und Wiehengebirge, dem Oberzentrum Osnabrück, zahlreichen sehenswerten Museen und Freizeitaktivitäten für die ganze Familie.

Lassen Sie es sich gut gehen - außer Bad Iburg sorgen drei weitere Kurorte im Osnabrücker Land für Ihr Wohlbefinden -
Bad Essen, Bad Laer und Bad Rothenfelde.


  • Bad Essen

    Bad Essen besitzt einen der schönsten Marktplätze im Osnabrücker Land. Umrahmt von alten Fachwerkhäusern wirkt es wie in einem lebendigen Museum. Sehenswert sind ebenso die 500 Jahre alte Kirche St. Nikolai und die historische Wassermühle. Besonders Kinder beeindrucken die steinernen Spuren der Dinosaurier in Bad Essen-Barkhausen mit lebensgroßen Modellen und das jährliche Gartenfestival auf Schloss Ippenburg ist ein Event, das sich kein Garten- und Blumenfreund entgehen lassen sollte.



    Mehr Infos:
     Tourist-Information Bad Essen, Lindenstraße 25, Tel. 05472/94920
    Zur Homepage

  • Bad Laer

    Hier wurde vor rund 1000 Jahren einer der ältesten frühromanischen Wehrkirchtürme Norddeutschlands erbaut. Den Baustoff, die einzigartigen Piepsteine, findet man nur hier. Im Heimatmuseum wird die Entstehung der berühmten Piepsteine dokumentiert. Im Kurpark rund um den Glockensee kann man auch die Solewasser angereicherte Luft genießen, und in den Bädern des Ortes schwimmt und bewegt man sich ebenso im anregenden Solewasser des Ortes.

    Mehr Infos: Bad Laer Touristik GmbH, Glandorfer Straße 5, Tel. 05424/291188
    Zur Homepage

  • Bad Rothenfelde

    Bad Rothenfelde ist bekannt für das 1777 errichtete erste Gardierwerk. Damals allerdings zur Salzgewinnung. Heute kann man an den Salinen bei einem Spaziergang drumherum oder auch im Innern des Bauwerks die salzhaltige Luft einatmen. Der Ort lädt aber auch mit seinen vielen Geschäften und Cafés zu einem ausgiebigen Bummel ein. Und im Konzertgarten gibt es immer regelmäßig Live-Musik aller Art. Ein Besuchermagnet ist seit einigen Jahren der Kunst-Event „Licht-Sicht“.

    Mehr Infos: Kur- und Touristik GmbH Bad Rothenfelde, Am Kurpark 12, Tel. 05424 – 22180
    Zur Homepage

  • Osnabrück

    Osnabrück zählt zu den drei größten Städten in Niedersachsen. Neben einer bewegten Geschichte - hier wurde der Westfälische Friede geschlossen - schwören viele auf Osnabrück als Erlebnisstadt. Hier können Sie ohne Hektik und Trubel bummeln. Und am Abend ist ein Kneipenbummel durch die historische Altstadt ein unterhaltsames Erlebnis. Auch der Dom ist ein Besuch wert genauso wie der beeindruckende Marktplatz am Rathaus mit Marienkirche und Stadtwaage.

    Mehr Infos: Osnabrück Marketing + Touristik GmbH, Bierstraße 22-23, Tel. 0541 - 323 2202
    Zur Homepage

  • Zoo Osnabrück

    Gelegen in einem Buchenwald des Schölerberges, leben hier ca. 2000 Tiere aus allen Erdteilen. Er gilt als einer der schönsten Zoos Norddeutschlands und hatte bereits im TV einen großen Auftritt mit einer Langzeitdokumentation.

    Öffnungszeiten:
    täglich im Sommer 8-17.30 Uhr, im Winter 9-16 Uhr

    Info: Zoogesellschaft Osnabrück e.V., Klaus-Strick-Weg 12, Osnabrück, Tel. 0541 – 951050
    Zur Homepage

  • Museum SchölerberG - Natur und Umwelt

    Darstellung ökologischer Zusammenhänge und Entwicklungen des Osnabrücker Landes und des Dümmers.


    Öffnungszeiten:

    Di. 9-20 Uhr, Mi.Fr. 9-18 Uhr, Sa. 14-18 Uhr, So. 10-18 Uhr, Mo. geschl.

    Info: Museum am Schölerberg, Am Schölerberg 8, Osnabrück, Tel. 0541 - 560030
    Zur Homepage

  • Planetarium im Museum am Schölerberg

    Einmal Sternenhimmel und zurück - eine phantastische Reise durch Raum und Zeit.



    Öffnungszeiten:

    Di. 9-20 Uhr, Mi.Fr. 9-18 Uhr, Sa. 14-18 Uhr, So. 10-18 Uhr, Mo. geschl.
    Vorführungen So. 15 / 16 / 17 Uhr, Di. 15 / 19.30 Uhr, Mi. 15 Uhr

    Info: Museum am Schölerberg mit Planetarium, Am Schölerberg 8, Osnabrück, Tel. 0541 - 56003 51
    Zur Homepage

  • Museum und Park Kalkriese - VARUSSCHLACHT IM OSNABRÜCKER LAND

    Archäologische Ausgrabungen zur Varusschlacht zwischen Römern und Germanen im Jahre 9 n. Chr. Mehr als 2000 Jahre nach der Schlacht ist Kalkriese auch heute noch ein besonderer Ort. Seit mehr als 20 Jahren finden hier wissenschaftliche Untersuchungen zur Varusschlacht statt. Mehrfach ausgezeichnetes Museum mit Park und wechselnden Sonderausstellungen.

    Öffnungszeiten:
    Di.-So. 10-18 Uhr

    Info: Varusschlacht im Osnabrücker Land - Museum und Park Kalkriese, Venner Straße 69, Bramsche-Kalkriese,
    Tel. 05468 - 92040
    Zur Homepage

  • Tuchmacher-Museum Bramsche

    Industriegeschichte wird lebendig im Museum und ehemaliger Tuchfabrik.


    Öffnungszeiten:

    Di.-So. 10-17 Uhr

    Info: Tuchmachermuseum Bramsche, Mühlenort 6, Bramsche, Tel. 05461 – 945113
    Zur Homepage